Autobatterien

Die Batterie gehört mit zu den wichtigsten Teilen eines Kraftfahrzeugs. Bauart und Modell variieren von Auto zu Auto und unterscheiden sich etwa durch Wasser- und Akkuverbrauch sowie Zyklenfestigkeit. 


Was es zu berücksichtigen gilt

Autobatterie VARTA Blue Dynamic

nur €77.91
Auf Lager
Bei der Wahl der Autobatterie stehen jedem Autofahrer verschiedene Möglichkeiten offen. Grundsätzlich kann jede Marke gewählt werden, die zu den Batterie-Anschlüssen des Fahrzeugs passt. Zudem muss die Bauweise des Innenraums passen, womit gemeint ist, dass sowohl Rahmen, Fußleiste und andere Bauteile die richtigen Maße haben sollten. Auch eine eventuelle Start-Stopp-Funktion des Autos muss berücksichtigt werden. Bestenfalls ist das Modell besonders zyklenfest, da die häufigen Startvorgänge schnell für Abnutzungserscheinungen sorgen können. Geeignet sind AGM-Batterien und EFB-Batterien, wobei immer auch die European Type Number (ETN) berücksichtigt werden sollte. Diese Nummer gibt Auskunft über Bauform, Nennspannung, Kapazität, Kaltstartstrom und Lage der Pole. Im Idealfall hat die neue Batterie die identische ETN wie das alte Modell. Auch in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs finden sich in aller Regel Vorgaben bezüglich des Batterietyps, welche stets eingehalten werden sollten.

Die verschiedenen Batterietypen
Kalzium (Ca+/Ca-): Die meisten Neuwagen werden heutzutage standardmäßig mit diesem Batterietyp ausgestattet. Vorteilhaft sind unter anderem die gesteigerte Unfallsicherheit, die niedrige Selbstentladungsrate und der vergleichsweise geringe Wasserverbrauch. Nachteilig ist dagegen die geringe Zyklenfestigkeit, womit Kalzium-Batterien zumeist nicht sehr langlebig sind. Besonders geeignet ist dieser Batterietyp für den Einbau an schwer zugänglichen Stellen und im Motorraum. 
Hybrid (Antimon+/Ca-): Hybrid-Batterien werden hauptsächlich in Hybrid-Fahrzeuge eingebaut. Sie haben einen höheren Wasserverbrauch als Kalzium-Batterien, weshalb in regelmäßigen Abständen destilliertes Wasser nachgefüllt werden muss. 
Low Antimon (Antimon+/Antimon-): Batterien dieses Typs wurden früher häufig verwendet. Heutzutage werden sie aufgrund ihres hohen Wasserverbrauchs und der Bauweise jedoch nur noch selten eingebaut. Ein Vorteil dieses Batterietyps ist die hohe Zyklenfestigkeit. 

Kosten und Lebensdauer einer Autobatterie

Autobatterie - 60Ah von Energizer

nur €0.00
Ausverkauft
Autobatterien können prinzipiell an allen Tankstellen, in Werkstätten oder im Fachhandel erworben werden. Die Preise unterscheiden sich je nach Modell und Marke sehr, weshalb sich ein Preisvergleich empfiehlt. Da Marken-Batterien in der Regel deutlich robuster und langlebiger sind, sollte auch darauf zurückgegriffen werden. Es gibt jedoch auch No-Name-Batterien mit guten Eigenschaften. Auch hier ist es deshalb von Vorteil, die zur Verfügung stehenden Modelle zu vergleichen und sich an den Herstellerangaben in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs zu orientieren.
Die Lebensdauer eine Autobatterie liegt durchschnittlich bei fünf Jahren. Verschiedene Verbraucher wie Radio, Navigationsgerät und Gebläse können auch für eine deutlich kürzere Lebensdauer sorgen. Auch Kurzstrecken wirken sich negativ auf die Wirkungsdauer der Batterie aus.